Stirnfalten Stirnfalten

Botulinumtoxin (auch unter der Abkürzung Botox bekannt) gilt in der kosmetischen Medizin als ein wirkungsvolles, sicheres und effektives Mittel gegen Falten

Weiter
schliessen
Krähenfüße Krähenfüße

Botulinumtoxin (auch unter der Abkürzung Botox bekannt) gilt in der kosmetischen Medizin als ein wirkungsvolles, sicheres und effektives Mittel gegen Falten

Weiter
schliessen
Wangenfalten Wangenfalten

Botulinumtoxin (auch unter der Abkürzung Botox bekannt) gilt in der kosmetischen Medizin als ein wirkungsvolles, sicheres und effektives Mittel gegen Falten

Weiter
schliessen
Lippenrandfalten Lippenrandfalten

Botulinumtoxin (auch unter der Abkürzung Botox bekannt) gilt in der kosmetischen Medizin als ein wirkungsvolles, sicheres und effektives Mittel gegen Falten

Weiter
schliessen
Marionettenfalten Marionettenfalten

Botulinumtoxin (auch unter der Abkürzung Botox bekannt) gilt in der kosmetischen Medizin als ein wirkungsvolles, sicheres und effektives Mittel gegen Falten

Weiter
schliessen
Zornesfalten Zornesfalten

Botulinumtoxin (auch unter der Abkürzung Botox bekannt) gilt in der kosmetischen Medizin als ein wirkungsvolles, sicheres und effektives Mittel gegen Falten

Weiter
schliessen
Bunny Lines Bunny Lines

Botulinumtoxin (auch unter der Abkürzung Botox bekannt) gilt in der kosmetischen Medizin als ein wirkungsvolles, sicheres und effektives Mittel gegen Falten

Weiter
schliessen
Ohrläppchen Ohrläppchen

Botulinumtoxin (auch unter der Abkürzung Botox bekannt) gilt in der kosmetischen Medizin als ein wirkungsvolles, sicheres und effektives Mittel gegen Falten

Weiter
schliessen
Nasolabialfalten Nasolabialfalten

Botulinumtoxin (auch unter der Abkürzung Botox bekannt) gilt in der kosmetischen Medizin als ein wirkungsvolles, sicheres und effektives Mittel gegen Falten

Weiter
schliessen
Lippen Lippen

Botulinumtoxin (auch unter der Abkürzung Botox bekannt) gilt in der kosmetischen Medizin als ein wirkungsvolles, sicheres und effektives Mittel gegen Falten

Weiter
schliessen

Faltenbehandlung mit Botox

Botox (Botulinumtoxin)

Botulinumtoxin (auch unter der Abkürzung „Botulinumtoxin“ (auch unter der Abkürzung „Botox“ bekannt) gilt in der kosmetischen Medizin als ein wirkungsvolles, sicheres und effektives Mittel zur Entfernung von Falten.

Wie wirkt Botox in der Faltenbehandlung

Botox ist ein Neurotoxin das biosynthetisch vom Bakterium Clostridium botulinum produziert wird. Es hemmt reversibel (umkehrbar) die Erregungsübertragung zwischen der Nervenzelle und dem Muskel. Der Muskel bekommt den Befehl der Anspannung nicht mehr. Dadurch kommt es zu einer langfristigen Entspannung des mit Botox behandelten Muskels, was wiederum zu einer deutlichen Faltenglättung führt und eine effektive Faltenbehandlung ermöglicht..

Wie läuft die Faltenbehandlung mit Botox ab?

Das Arzneimittel Botulinumtoxin Typ A wird mit einer sehr feinen Nadel in die Haut injiziert, was nahezu schmerzfrei ist. Die präzise Auswahl des zu spritzenden Muskels erfolgt minutiös, denn eine Faltenbehandlung mit Botox bedarf, wenn sie hervorragend durchgeführt werden soll, eines sehr spezialisierten und versierten Arztes. In den Händen eines weniger erfahrenen Arztes birgt dieses Arzneimittel viele Komplikationen, wie beispielsweise das Hängen des Oberlides oder der Augenbraue. Bei richtiger Anwendung von Botox wird die Augenbraue hochgezogen, der Blick wirkt groß und wach. Selbst Spannungskopfschmerzen und Migräne können so durch eine Faltenbehandlung mit Botox erfolgreich vermieden werden.

Wie lange hält die Wirkung von Botox an?

Die Muskelentspannung hält durchschnittlich 3 – 6 Monate an und ist in der Regel auch von der Dosierung bzw. Behandlungsfläche und der Behandlungsstelle abhängig. Das heißt, je mehr Nervenenden mit Botox behandelt werden, umso länger ist die Regenerationszeit und umso länger hält die Botoxwirkung an. Andererseits sollte man vermeiden große Mengen von Botox zu verwenden, um eine längere Haltbarkeit der Faltenbehandlung zu erzielen, da dies nur auf Kosten des natürlichen und ästhetisch schönen Ergebnisses geht.

Was sind die typischen Nebenwirkungen von Botox?

Bei einer unsachgemäßen Anwendung kann Botox zu hängenden Augenlidern und Augenbrauen führen. Das Augenschließen kann erschwert werden. Allergische Reaktionen sind möglich, wurden bisher aber nicht beschrieben. Desweiteren kann es zu Blutergüssen (Hämatom) oder leichten Schwellungen bzw. Rötungen kommen. Das kommt aber eher selten vor und ist von sehr geringem Ausmaß und vollkommen rückgängig, trotzdem sollten Faltenbehandlungen mit Botox nur von erfahrenen Ärzten durchgeführt werden.

Wie oft kann eine Behandlung mit Botox durchgeführt werden?

Eine Faltenbehandlung mit Botox sollte nicht häufiger als 3-4 mal im Jahr wiederholt werden. Die Bildung von Antikörpern gegen die Botulinum-Moleküle und somit ein Verlust der Wirksamkeit des Stoffes ist möglich. Andererseits ist für die kosmetische Anwendung bei regelmäßiger Faltenbehandlung mit Botox bisher kein Nachlassen der Wirkung aufgrund von Antikörpern beschrieben.

Häufige Fragen zu Botox und der Faltenbehandlung

Ist Botox gefährlich oder gar schädlich für den Körper?

Botox wird bei kosmetischer Anwendung in minimalen Mengen in ganz bestimmte Muskelgruppen gespritzt und dort auch direkt gebunden. Somit kommt Botox erst gar nicht in den körperlichen Blutkreislauf und damit auch in kein weiteres Organ wie das Gehirn oder Herz wie es gern behauptet wird. Desweiteren kann eine Vergiftung bei kosmetisch bedingter Botoxbehandlung nicht auftreten, zumal die verwendete Menge extrem gering ist und der Wirkstoff hoch aufgereinigt. Selbst das Wort Toxin ist im Zusammenhang mit dem in der ästhetischen Medizin benutzten Botulinum nicht korrekt, da sich keinerlei Bakterien mehr darin befinden und somit kein weiteres Toxin produziert werden kann.

Sieht man das Ergebnis sofort?

Bei einer Botox Faltenbehandlung werden die mimischen Muskeln außer Kraft gesetzt. Die Wirkung tritt nach ca. 48-72h ein. Der maximale Behandlungseffekt wird nach ca. 10 Tagen erreicht.

Wird man abhängig von Botox und braucht man mit der Zeit immer mehr?

Eine physische Abhängigkeit ist bisher nicht beschrieben. Bei einer Faltenbehandlung mit Botox werden die mimischen Muskeln ruhig gestellt. Je länger diese Muskeln ruhig gestellt werden, desto kleiner werden sie (Atrophie des unbenutzten Muskels) und verlieren so auch an Kraft. Die Mimik der Zornesfalte zum Beispiel wird abtrainiert, der Muskel verkümmert und die Botoxbehandlung erhält einen langfristigeren Effekt.

Wann sollte auf eine Behandlung mit Botox verzichtet werden?

Bei Erkältungen sollte eine geplante Botoxbehandlung verschoben werden. Außerdem sollten schwangere und stillende Patientinnen von dieser Art der Faltenbehandlung zunächst absehen. Auch bei bekannten Blutgerinnungsstörungen oder Muskelerkrankungen (z. B. Myasthenia gravis) sollte von einer Behandlung mit Botox gänzlich Abstand genommen werden.